SchullogoTHR

Logo

thrtitel

SchullogoBW

THR

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Seit fast drei Wochen sind wir wieder alle in der Schule. Wir versuchen, unserem Schulalltag so viel Normalität, wie in der jetzigen Corona-Situation verantwortbar ist, zu geben. Doch wissen wir alle, die Zeit, in der wir uns selbst und andere vor dem Covid-19-Virus schützen wollen und müssen, ist nicht vorbei.

Am Dienstag, dem 19.08.20, erreichte uns die Nachricht, dass wir unseren ersten und bis heute auch einzigen Corona-Fall haben bzw. hatten. Diese Situation ist laut Aussage des Gesundheitsamtes so zu bewerten, dass aufgrund unserer Hygienemaßnahmen: ein ständiges Offen-halten von Fenstern in den Unterrichtsräumen, dem häufigen Desinfizieren der Hände und eben dem permanenten Tragen eines Mund-Nasenschutzes aller, eben keine weiteren Personen im Umfeld der infizierten Person angesteckt wurde. Die gesamte Klasse der infizierten Person wurde am nachfolgenden Sonntag getestet. Bei allen war das Testergebnis negativ.

Sie wissen es aus der Presse: ab dem 01.09.20 soll es eine Lockerung geben dürfen: Zunächst sind alle Personen weiterhin verpflichtet, auf dem Schulgelände und in den Fluren eine Mund-Nasenmaske zu tragen. Diese Pflicht kann lediglich im Klassenraum dann entfallen, wenn alle Schülerinnen und Schüler auf den fest vorgegebenen Sitzplätzen sitzen.

Bemerkenswert ist, dass wir einerseits einen neuen Bußgeldkatalog haben, der zum Beispiel Strafen für das Nichttragen eines Mund-Nasenschutzes in Bussen und in Supermärkten verhängt, aber in der Schule dürfen 30 Schülerinnen und Schüler in einem Klassenraum eng an eng sitzen, ohne einen Mund-Nasenschutz tragen zu müssen.

Liebe Eltern,
ich möchte, dass Ihre Kinder und damit auch Sie, die Eltern und ihre Familien, gesund bleiben! Die Theodor-Heuss-Realschule ist mit 665 Schülerinnen und Schülern und 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern täglich von 8 bis 13 Uhr eine Großveranstaltung, die, wenn wir unter unseren engen örtlichen Gegebenheiten ein Konzertpublikum, eine Theaterveranstaltung oder auch eine Hochzeitsgesellschaft wären, verboten wäre!

Die beiden Schülersprecher unserer Schule haben heute eine Umfrage in den Klassen durchgeführt, wer von den Schülerinnen und Schülern für das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist. Es sind noch nicht alle Klassen befragt worden. Aber mehr als zwei Drittel von rund 500 befragten Schülerinnen und Schülern haben sich für das Tragen des Mund-Nasenschutzes auch während des Unterrichts ausgesprochen. Auch Ihren Kindern ist die Situation bewusst, dass wir weiterhin viel dafür tun müssen, damit wir alle gesund bleiben!

Diesem Votum der Kinder und Jugendlichen möchte ich mich auch im Namen des gesamten Kollegiums anschließen:
Ich möchte an dieser Stelle die dringende Empfehlung aussprechen, dass alle an der Theodor-Heuss-Realschule lernenden und arbeitenden Personen auch weiterhin nicht nur auf dem Schulgelände und in den Fluren, sondern auch im Unterricht einen Mund-Nasenschutz tragen, damit alle geschützt sind: Die Lehrerinnen und Lehrer, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, jede Schülerin und jeder Schüler und letztendlich auch Sie, die Mütter und Väter und ihre Familien. Bitte unterstützen Sie ebenfalls unsere Empfehlung, den Mund-Nasenschutz weiterhin auch im Unterricht zu tragen!

Mit herzlichen Grüßen und bleiben Sie gesund!

Christiane Langs-Blöink, Schulleiterin

Drucken