Sozialwissenschaften

Vorstellung des Faches

Die Fachschaft Sozialwissenschaften orientiert sich im Hinblick auf Aufgaben und Ziele des Faches an den Vorgaben des Kernlehrplans des Schulministeriums NRW: Zum Leitbild des Faches gehören die sozialwissenschaftlich gebildeten, zur demokratischen Auseinandersetzung und zur reflektierten Teilhabe fähigen mündigen Bürgerinnen und Bürger – als mündige Staatsbürgerinnen und -bürger, als mündige Wirtschaftsbürgerinnen und -bürger sowie als mündige Mitglieder vielfältiger gesellschaftlicher Gruppierungen. Dazu entwickeln die Schülerinnen und Schüler eine umfassende sozialwissenschaftliche Kompetenz.

 

Fachschaftsmitglieder

Die Fachschaft Sozialwissenschaften besteht zurzeit aus folgenden Kolleginnen und Kollegen:

  • Sandra Hoffmann
  • Talha Mutluel
  • Lara Viktoria Schneider (Fachvorsitz)
  • Heike Tweer

 

Beitrag zur Bildung

Im Rahmen der sozialwissenschaftlichen Bildung leistet das Fach einen wichtigen Beitrag zur demokratischen Erziehung. Zentrales Bildungsziel des Unterrichts im Fach Sozialwissenschaften ist der Erwerb der Demokratiefähigkeit durch aktives Demokratielernen. Dieses ist zugleich Fach- und Unterrichtsprinzip. Das Fach Sozialwissenschaften ist als Integrationsfach definiert, das sich im Kontext der drei wissenschaftlichen Disziplinen Politikwissenschaften, Soziologie und Wirtschaftswissenschaften verortet. Diese Integration schafft die Voraussetzung für den Erwerb von Kompetenzen zur Erschließung der gesellschaftlichen, der politischen und der ökonomischen Wirklichkeit in ihren gegenseitigen Bedingtheiten. Schülerinnen und Schülern wird dadurch die persönliche Positionierung aus den unterschiedlichen Perspektiven der Teildisziplinen ermöglicht.

 

Perspektiven in Beruf und Studium

Durch seinen integrativen Charakter leistet das Fach Sozialwissenschaften einen Beitrag zur ökonomischen, soziologischen und politischen Erziehung der Schülerinnen und Schüler und vermittelt darüber hinaus fachliche Kompetenzen sowie methodische Fertigkeiten (u.a. Analyse von Statistiken, kontroverse Debatten und Urteilsbildung), auf denen zahlreiche Studiengänge und Ausbildungsberufe aufbauen.

 

Kernlehrpläne und Curricula